Prof. Günther Bonn zu Besuch bei „Guten Morgen Österreich“

//Prof. Günther Bonn zu Besuch bei „Guten Morgen Österreich“

Prof. Günther Bonn zu Besuch bei „Guten Morgen Österreich“

Das Frühstücksfernsehen „Guten Morgen Österreich“ tourte diese Woche durch das Paznauntal und machte am Mittwoch Halt in Ladis. Prof. Günther Bonn war als Experte für Phyto-Wissenschaften eingeladen und stellte die Arbeit des ADSI sowie des Instituts für analytische Chemie und Radiochemie der Uni Innsbruck vor.

Neben den Tourismusgebieten gibt es in Tirol auch viele unberührte Gegenden mit ursprünglicher alpiner Vegetation. Daher passt es gut, die Kraft der Pflanzen und ihrer Wirkstoffe in den Fokus zu stellen und über das Potenzial der Phytopharmazie zu sprechen. Prof. Bonn wies im Gespräch mit Moderatorin Sabine Amhof auf das unerforschte Potenzial der Pflanzen hin, denn von rund 400.000 Arten sind gerade mal 5-10% wissenschaftlich untersucht. Die verbesserten Analysemethoden, die in Innsbruck entwickelt wurden, erlauben kleinste Mengen an Inhaltsstoffen nachzuweisen. Die Wirkungen, die zum Teil schon seit Jahrhunderten bekannt sind – wie in Tirol etwa die Wirkung der Ringelblume- können so wissenschaftlich nachgewiesen werden. Wichtig ist zu betonen, dass pflanzliche Medikamente dann nur auf den Markt kommen können, wenn ihre Wirkstoffe zugelassen sind.

TV Moderatorin Sabine Amhof im Gespräch mit Prof. Günther Bonn

2018-03-23T11:08:46+00:00 März 23rd, 2018|